Erste europäische Länder beenden Lockdown: Deutschland und die Schweiz verzeichnen positive Trends beim Wiederaufschwung der Hotelbranche

Für das Hotel- und Gaststättengewerbe waren die letzten Monate wie ein langer, dunkler Tunnel mit nichts als einem sehr schwachen Licht am Ende - eher wie ein hoffnungsvolles Versprechen als eine baldige Realität. Obwohl wir alle wussten, dass die Krise irgendwann abklingen und der Tourismus wieder aufleben wird, war es fast unmöglich, eine Zeit und einen Ort dafür vorherzusagen. Skepsis und Vorsicht sind nach wie vor in aller Munde, aber die Daten zeigen endlich deutliche Anzeichen eines Wiederaufschwungs. 

Die ersten Anzeichen des Wiederaufschwungs waren in Asien und erscheinen nun auch in Europa, beginnend mit Deutschland und der Schweiz. Bei TrustYou haben wir ständig ein Auge auf unseren Travel Healthy Index die einzigartige Kennzahl, die wir zu Beginn der Corona-Krise entwickelt haben und die die derzeitige Aktivität der Bewertungen mit dem durchschnittlichen Wert von 2019 vergleicht. Wir haben es uns zum Ziel gemacht, Hoteliers und Kunden mit soliden Daten zu unterstützen, die den aktuellen Tourismus widerspiegelt sowie die allerersten Anzeichen des Wiederaufschwungs im Hotelgewerbe aufzeigen. Was zuvor als ein nie enden wollendes Warten erschien, entwickelt sich nun endlich zu einer optimistischen Ansicht.

In der Woche des 7. Juni zeigte unser THI die höchsten Werte, die Deutschland und die Schweiz seit Beginn der Pandemie verzeichnet haben, und waren damit die ersten europäischen Länder, die dem Status "Ausgangssperre" entkommen konnten. Deutschland liegt derzeit bei einem THI-Wert von 23 und die Schweiz bei 32, basierend auf der folgenden THI-Berechnung: Die Anzahl der veröffentlichte Hotelbewertungen der vergangenen Woche geteilt durch die Anzahl veröffentlichter Hotelbewertungen im gleichen Zeitraum des Vorjahres. 

Die folgende Grafik zeigt, dass sich Deutschland und die Schweiz auf dem höchsten Stand seit Anfang März befinden, nachdem die Zahl der Gästebewertungen angesichts der scharfen Ausgangsbeschränkungen stark zurückgegangen waren. Der THI zeigt auch die Veränderungen von Woche zu Woche an, und er verzeichnet nun einen erfreulichen Anstieg für Deutschland, welches gegenüber der Vorwoche einen Zuwachs von 11 Punkten erzielte. Die Verbesserung in der Schweiz ist Woche für Woche etwas schwächer als in Deutschland, mit nur 6 Punkten, doch wie die Grafik zeigt, hat sich der Wiederaufschwung der Schweiz in einem schnelleren und höheren Maß vollzogen.

Screenshot 2020 06 10 At 14.02.58

Es wird schon seit einiger Zeit vorhergesagt, dass der Binnenreiseverkehr als Erstes wieder aufgenommen wird. Betrachtet man diesbezüglich diese beiden Länder macht der Wiederaufschwung Sinn: Deutschland und die Schweiz sind stark von Inlandsreisen geprägt und profitieren von einer großen Bandbreite an touristischen Attraktionen. Insbesondere durch ihre Bergregionen, die als Ski- oder Kurorten bekannt sind, oder einfach indem sie Hotels mit schöner Aussicht, Außenanlagen und Outdoor-Aktivitäten bieten - genau die Merkmale, nach denen der Reisende nach COVID-19 sucht.

​Auch die Daten bezüglich Hotelreservierungen verändern sich in Deutschland. Letzte Woche haben wir die ersten Anzeichen eines positiven Trends bei den Reservierungsdaten, bedingt durch die Wiedereröffnung deutscher Hotels, ​registriert​​. In der Grafik unten stellt die graue Linie die Hotel Check-Out's dar, und es ist deutlich zu erkennen, wie diese Zahl Ende Februar drastisch zurückgegangen ist. Die Check-Out's befinden sich nun aber im Aufwärtstrend und haben Ende Mai den höchsten Stand seit Beginn der Krise erreicht. ​

Germany 2019 03 02 To 2020 08 27 Created 2020 06 04

Der Fokus wird weiterhin auf die Entwicklung Europas und dessen Wiederaufschwung gerichtet sein, also behalten Sie unseren ​Travel Health Index​ im Auge. Die Daten werden wöchentlich aktualisiert und zeigen die Zunahme der Hotelbewertungen in den verschiedenen Ländern, entsprechend deren Hotel-Wiedereröffnungen und dem Tourismus vor Ort. ​

​​Wenn Sie auf der Suche nach weiteren Informationen und aufschlussreichen Tipps sind, wie Sie die Krise durchstehen und sich auf den Wiederaufschwung vorbereiten können, schauen Sie sich unsere ​COVID-19-Bibliothek​ an. ​

Tony Ciccarone

Tony Ciccarone is a web developer who is experienced in making high-quality professional websites, writing clean & reusable code, and creating data-driven web applications.

Recommended Reads

So äußern sich Ihre Hotelgäste zu lokalen Reisen

Tony Ciccarone // February 16, 2021

Anfang 2021 sind viele Grenzen wegen COVID erneut geschlossen, und die einzelnen Märkte erholen und öffnen sich in unterschiedlichem Tempo. Deshalb konzentrieren sich Reisetrends aktuell eher darauf, welche Möglichkeiten man aktuell dort hat, wo man…

Professioneller Rat für die Tourismusbranche 2021: An welchem Punkt stehen wir und wohin geht die Entwicklung?

Laura Badiu // February 16, 2021

Für das Jahr 2021 hegen wir zahlreiche Erwartungen. Während wir uns 2020 mit Ungewissheiten und Schwierigkeiten auseinandersetzen mussten, haben wir dem neuen Jahr alle hoffnungsvoll entgegengesehen. Damit verbunden war die Hoffnung, dass sich die Dinge…

Die drei Schlüsselbegriffe für Buchungsplattformen: Aktualität, Relevanz und Bewertungen

Laura Badiu // March 23, 2021

Bei der Bewerbung von Hotels und Unterkünften auf Buchungsplattformen sind die Möglichkeiten für Eigenwerbung begrenzt. Gerade im aktuellen Kontext der Pandemie müssen sich Nutzer bei anderen Reisenden rückversichern, um fundierte und sichere Buchungsentscheidungen treffen zu…

Fangen Sie an, erfolgreich zu sein. Fordern Sie noch heute eine Demo an!