Bewertungen als verlässliche Informationsquelle: Wie Reisebüros ihr Online-Angebot optimieren können

durch April 25, 2018 11:07 am , Leave a comment

Reisende sind in Zeiten von Online-Reiseangeboten enttäuscht, wenn sie sich auf Beschreibungen von Unterkünften im Internet verlassen, die dann nicht der Realität entsprechen. Wenn dies der Fall bei einer angetretenen Reise gewesen ist, können Online-Reisebüros, die diese Reise von einem Veranstalter angeboten haben, in Bedrängnis kommen, da die verkaufte Unterkunft einen anderen Leistungsumfang enthielt, als gebucht, und Forderungen von Kunden können entstehen.

In diesem Zusammenhang wurde kürzlich ein Urteil vom Oberlandesgericht München zur Haftung von Reisebüros von falschen oder irreführenden Beschreibungen von Reiseleistungen auf der Internetseite gefällt. Die Klage wurde von der Verbraucherzentrale Bundesverbands (VZBZ) gegen Comvel und das Reiseportal Weg.de erhoben. Gloobi.de zitiert: „Das Gericht hat klargestellt, dass sich Vermittler nicht völlig von der Haftung für falsche Angaben freizeichnen können“, so Kerstin Hoppe, VZBV-Rechtsreferentin. „Wenn der Vermittler zum Beispiel aufgrund von Kundenbeschwerden weiß, dass die Hotelbeschreibung des Reiseveranstalters nicht stimmt, muss er die Angaben korrigieren. Er kann sich nicht darauf berufen, dass immer nur der Reiseveranstalter verantwortlich ist.“

OTAs können bei der Darstellung von Online-Reisen von Bewertungen als zusätzliche Informationsquelle profitieren, um das Angebot zu verbessern und sich gleichzeitig rechtlich abzusichern. Bewertungen sind heutzutage äußerst relevant für die Buchung einer Unterkunft. Indem Online-Reisebüros beispielsweise die Widgets und Scores von TrustYou auf deren Online-Website integrieren, bieten sie dem Reisenden viele nützliche Informationen über die Qualität der Unterkunft und die angebotenen Leistungen. TrustYou ist hierbei ein unabhängiger Drittanbieter, da die Gästefeedback-Plattform Bewertungen aus 250 verschiedenen Quellen sammelt und analysiert. Die Bewertungszusammenfassung “Meta-Review” zeigt darüber hinaus nicht nur die Bewertungsnote an, sondern auch verschiedene Kategorien wie Service, Essen oder Sauberkeit. So kann sich das Reisebüro und der Reisende gleichermaßen im Detail informieren, was vor Ort zu erwarten ist.

Online-Reisebüros können also ganz einfach Bewertungen einer Drittpartei ohne direkten Bezug zum Reiseveranstalter integrieren und den Kunden als Zusatzinformation anbieten ohne dafür zu haften. Reisende erhalten eine optimierte Beschreibung eines Hotels, die der Realität entspricht, da sie auf echten Gästebewertungen basiert. Wer auf Bewertungen setzt, trägt dazu bei, die Zufriedenheit der Kunden zu steigern und kann gleichzeitig Beschwerden oder Forderungen eher vermeiden.

Weitere Informationen zur Bewertungsvermarktung von TrustYou auf www.trustyou.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.